mit Herrn Burgdorf auf dem historischen Spaziergang in Holle 

 

Zuerst kam Herr Burgdorf vom Heimatmusum Holle zu uns in die Klassen.

Da hat er uns einen uralten Mammutzahn und eine Speerspitze gezeigt.

 

 

Unterwegs haben wir die Kiesgrube besucht, in der die Scheibenfibel

gefunden wurde. Danach waren wir im Holler Heimatmuseum.

 

 

Hier hat er uns die nachgemachte Scheibenfibel gezeigt.

Es war sehr spannend und es hat uns sehr viel Spaß gemacht mit Herrn Burgdorf. 

 

 

 
Königliche Majestäten zu Besuch

 

 

Am Montag, den 7. Januar freuten wir uns über den Besuch der Sternsinger. 

Insgesamt elf  "Weisen aus dem Morgenland" statteten in Begleitung von Frau Junker und Frau Haunhorst allen Klassen einen Besuch ab. In diesem Jahr hieß ihr Motto "Segen bringen - Segen sein". Dabei erzählten Sie, dass sämtliche eingehenden Spenden in diesem Jahr für Tansania   gesammelt werden. In diesem ostafrikanischen Land können die Menschen das Geld gut gebrauchen, um Schulen und Brunnen zu bauen. Die Schulkinder erfuhren mittels der vielfältigen Materialien einiges über die Sprache, die Essgewohnheiten und die Lebensweise der Kinder in Tansania.     Natürlich schrieben die Majestäten fleißig ihren Segensspruch über viele Türen, damit die Schule auch im Jahr 2013 unter einem besonderen Segen steht. 

 

Am 21.November feierten alle 4.Klassen der Grundschule Holle den Buß- und Bettag. Diesen vergessenen Feiertag haben wir diesmal ganz anders gefeiert.

 

 

Pastor Wiegandt hat uns erklärt, was bußen heißt, nämlich dass das danken beten, bitten und beichten in einem ist. Früher hatten alle am Buß- und Bettag sogar frei, jetzt feiert man ihn eigentlich nur noch kirchlich. Nur in Sachsen hat man auch heute noch frei. Wir sangen das Lied: „Wo zwei oder drei..“, doch dann wurde es spannend.