Willkommen auf der Homepage der Grundschule Holle.

 

 

Aktion_Klima_mobil_300dpi_RGB.jpg

 

 

Adventsspirale 

 

so lautete ein Angebot des St.-Martins Kindergartens in Holle. 

Alle ersten Klassen der Grundschule waren eingeladen. Es wurde mit Salzteig gebastelt,

Sterne geschnitten, Lieder gesungen und mit Kerzenlichtern eine Adventsspirale gelegt.

Die Erstklässler durften noch einmal in die Welt des Kindergartens eintauchen und machten

sich zum Abschluss wieder auf den Weg in ihre Schule. 

Vielen Dank für zwei schöne Stunden. 

 

 

Folgende Themen stehen Ihnen zur Verfügung (Durch Anklicken gelangen Sie direkt zur den Informationen):

 

 

 

Förderverein

Seit Kurzem gibt es den

(Klicken Sie für weitere Infos auf das Logo) 

 

 

Feste Unterrichts- und Betreuungszeiten

Die Grundschule Holle ist eine Verlässliche Grundschule mit festen Unterrichts- und Betreuungszeiten.

 

Unsere Unterrichtszeiten sind folgende:

Kl. 1 .......... Mo – Fr 8.15 Uhr bis 11.55 Uhr

Kl. 2 .......... Mo, Di, Fr 8.15 Uhr bis 11.55 Uhr

                 Mi, Do 8.15 Uhr bis 13.00 Uhr

Kl. 3 u. Kl . 4  Mo, Di, Fr 8.15 Uhr bis 13.00 Uhr

                 Mi oder Do 8.15 Uhr bis 13.50 Uhr

 

Nur an den regulären Ausgabetagen der Zeugnisse endet der Unterricht nach der dritten Stunde um 11.05 Uhr.

An diesen Tagen findet keine Betreuung statt.

 

Zeitplan des Schulvormittages (Stundentafel)

 

Klasse 1 / 2 Uhrzeit Klasse 3 / 4

Frühaufsicht 8.00 - 8.10 Frühaufsicht

1. Stunde 8.15 - 9.00 1. Stunde

kleine Pause 9.00 - 9.05 kleine Pause

2. Stunde 9.05 - 9.50 2. Stunde

Frühstückspause 9.50 - 10.00 Frühstückspause

große Pause 10.00 - 10.15 große Pause

3. Stunde 10.20 - 11.05 3. Stunde

kleine Pause 11.05 - 11.10 kleine Pause

4. Stunde 11.10 - 11.55 4. Stunde

große Pause 11.55 - 12.10 große Pause

Betreuung  /    12.15 - 13.00 5. Stunde
Förderunterricht

13.00 - 13.05 kleine Pause

13.05 - 13.50 6. Stunde    
Arbeitsgemeinschaften / Sportförderunterricht

 

Der Stundenplan der einzelnen Klassen umfasst für:

 

Klasse 1 (20 Stunden): Mo - Fr    4 Stunden                             20

(plus jeweils 1 Std. Betreuung nach Anmeldung) 5         25

Klasse 2 (22 Stunden): Mo, Di, Fr    4 Stunden 12  

Mi  +   Do    5 Stunden10

(plus jeweils 1 Betreuung am Mo, Di, Fr nach Anmeldung) 3 25

Klasse 3 (26 Stunden): Mo, Di,  Fr    5   Stunden 15

Mi oder  Do  6 Stunden 11 26

Klasse 4 (26 Stunden): Mo, Di,  Fr    5 Stunden 15

Mi oder Do   6 Stunden 11 26

 

 

 

Arbeitsgemeinschaften im 1. Halbjahr des Schuljahres 2016/17

 

AG Wochentag Raum
Streitschlichter Mi Streitschlichterraum / Bücherei
Zaubern Mi Klassenraum 4a
Computer  Do PC-Raum
Mädchenfußball  Mi

Turnhalle / Sportplatz (ab 2. Halbjahr) 

Fadenspiele Mi  Klassenraum 4b
Tennis Do Tennisplatz / Mohldberghalle
Ruhe und Entspannung   Mi Klassenraum 1a
Sonnendetektive Do Musikraum
Jungenfußball Do Turnhalle / Sportplatz (ab 2. Halbjahr) 
Theater Mi Musikraum
Spiele Do Klassenraum 3a
Vollino Mi Turnhalle
Kunst Mi Klassenraum 3a

 

 

 

Betreuungsangebot

 

Für die Klasse 1 haben wir an den Tagen Montag bis Freitag, für die Klasse 2 an den Tagen Montag, Dienstag und Freitag für die Zeit von 11.55 Uhr bis 13.00 Uhr Betreuungsgruppen eingerichtet. Für dieses freiwillige Betreuungsangebot müssen die Kinder für die Dauer jeweils eines Schulhalbjahres schriftlich verbindlich an- und abgemeldet werden.

Eine Betreuung an einzelnen Wochentagen ist nicht möglich. 

 

Brückenjahr : Übergang vom Kindergarten in die Grundschule

Mehr Informationen finden Sie im Bereich "Das Schulleben / Kooperationspartner". 

 

Nachmittagsbetreuung im Hort

Der Kinderhort Holle betreut bis zu 60 Schulkinder. Er ist in den Räumen der Grundschule Holle angesiedelt. Träger des Hortes ist die AWO Kreisverband Hildesheim-Alfeld Sozialdienste GmbH. Die Betreuungszeit während der Schulzeit beginnt um 13.00 Uhr . Dann bekommen alle Kinder ein Mittagessen, das frisch angeliefert wird. Die Betreuungszeit endet um 17.00 Uhr. Die Kosten belaufen sich auf 145 Euro zuzüglich Kosten für das Mittagessen, für Geschwisterkinder 110 Euro. 

Weiterlesen

Wenn Ihr Kind mit dem Auto gebracht wird

 

Vor Schulbeginn kommt es im Bereich Bahnhofstraße/Kirschengarten/Kindergarten  gelegentlich zu unübersichtlichen Verkehrssituationen.

Parken Sie auf keinen Fall in den Bushaltebuchten am Schulgelände oder auf der Fahrbahn der Bahnhofstraße. Sie blockieren sonst die Haltezone für ankommende Schulbusse. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Parkplatz vor der Schule innerhalb der regulären Schulzeit Lehrkräften vorbehalten ist.

 

Unterrichtsbefreiung

Ihr Kind unterliegt der Schulpflicht, das bedeutet: es ist verpflichtet, an allen regulären Unterrichtstagen am Unterricht teilzunehmen. Über die Einhaltung der Schulpflicht haben die Klassenlehrkraft bzw. der Schulleiter zu wachen. 

Ausnahmen von der Schulpflicht ergeben sich, wenn Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen kann. Dies müssen Sie unserem Sekretariat bis 9.00 Uhr am selben Tag möglichst per E-mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (05062-8431) mitteilen.

Bitte geben Sie ihrem Kind nach der Erkrankung eine schriftliche Entschuldigung für die Klassenlehrkraft mit in die Schule.

In allen anderen Fällen muss eine Befreiung vom Unterricht schriftlich über die Klassenlehrkraft bei der Schulleitung beantragt werden. Der Antrag muss eine konkrete und gravierende Begründung enthalten und spätestens 1 Woche vor dem beantragten Termin eingehen, damit Ihnen eine Gewährung oder Ablehnung vor Antritt des Urlaubs zugestellt werden kann.

Vor und nach den Ferien darf eine Beurlaubung nur ausnahmsweise in den Fällen erteilt werden, in denen eine Versagung eine persönliche Härte bedeuten würde.

Sollte es sich um eine Kurmaßnahme handeln, so fügen Sie bitte Ihrem Urlaubsantrag die betreffenden Schreiben der Kurklinik und der Krankenkasse bzw. Rentenversicherung bei.

 

Elternmitwirkung

Die Eltern einer Klasse wählen für 2 Jahre die Klassenelternvertretung (Vorsitzende(n), Stellvertreter(in)). Der/die gewählte Vorsitzende der Klassenelternschaft lädt in Absprache mit der Klassenlehrkraft zu Elternversammlungen ein und nimmt an den Klassenkonferenzen teil.

 

Die gewählten Eltervertreter aller Klassen bilden den Schulelternrat. Aus seinen Reihen wählt der Schulelternrat eine/einen Vorsitzende(n) und eine/einen Stellvertreter(in). 

Daneben bestimmt der Schulelternrat 6 weitere Vertreter aus seinen Reihen für die Gesamtkonferenz mit vollem Stimmrecht. In der Gesamtkonferenz wirken die Elternvertreter, Vertreter des Schulträgers (Gemeinde Holle) und das Kollegium zusammen.

Alle zwei Jahre wird an der Schule ein neuer Schulvorstand gebildet, der u.a. aus je 4 Eltern- und Lehrervertretern besteht. Der Schulvorstand ist das zentrale Organ für die Qualitätsentwicklung der Schule. Weitere Informationen, wie Sie sich in die schulische Gremienarbeit einbringen können, finden Sie im Bereich "Eltern intern". 

 

Schülerunfälle

Ihr Kind ist bei allen schulischen Veranstaltungen am Vormittag und am Nachmittag sach- und unfallversichert. Das gilt auch für den direkten Schulweg. Der Versicherungsschutz entfällt unter Umständen, wenn Ihr Kind - zum Beispiel in den großen Pausen - das Schulgelände unerlaubt verlässt oder den Schulweg erheblich ausdehnt. Weisen Sie Ihr Kind bitte eindringlich auf diesen Sachverhalt hin. Schülerunfälle müssen umgehend im Sekretariat der Schule gemeldet werden.

 

Schulbücher und Arbeitsmaterialien

Klasse 1:

Das Rechenbuch, die Fibel und die benötigten Arbeitshefte und Arbeitsmaterialien müssen Sie selbst beschaffen und bezahlen. Nähere Informationen erhalten die Eltern jeweils auf einem Informationsabend vor der Einschulung.

 

Klasse 2-4:

Das Lesebuch, das Sprachbuch und das Rechenbuch können Sie kaufen, dann bleibt es in Ihrem Eigentum, oder Sie können es von der Schule zu einem festgesetzten Mietpreis für das jeweilige Schuljahr mieten.

Zusatzmaterialien müssen Sie in jedem Fall selbst tragen. Sie werden rechtzeitig zum Schuljahresende schriftlich von der Schulleitung über Ihre Möglichkeiten informiert.

 

Bitte halten Sie Ihre Kinder dazu an, sorgfältig mit allen über die Lernmittelausleihe überlassenen Büchern umzugehen. Die Bücher müssen mit einem Schutzumschlag versehen werden. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass im Schulranzen mitgeführte Getränkeflaschen oder –tüten nicht auslaufen und die Bücher verunreinigen. 

Verlorene, beschädigte oder verunreinigte Mietbücher müssen zu einem bestimmten Zeitwert ersetzt werden.

 

Kopier- und Materialkosten

Die steigenden Papierpreise sowie die Höhe der Kopierkosten machen es erforderlich, eine einmalige Umlage für die Erstellung von Arbeitsblättern in Höhe von 3,00 € pro Schüler/Schülerin und pro Jahr zu erheben.

Für eine Reihe von Bastel- und Werkarbeiten verwenden wir Materialien, die von der Schule angeschafft werden. Dafür halten wir ebenfalls einen Betrag von 3,00 € pro Kind für gerechtfertigt.

Die Klassenlehrkraft sammelt den Betrag jeweils zu Schuljahresbeginn ein.

Die Betreuungskraft wird 3,00 € pro Schüler/Schülerin im Halbjahr für in der Betreuung herzustellende Materialien einsammeln. 

 

 

Der sichere Schulweg

Wichtig ist, dass ihr Kind den Schulweg oder den Weg zur Bushaltestelle sicher kennt. Gehen Sie den Weg vor dem ersten Schultag mehrfach mit ihm und erklären Sie ihm die Verkehrszeichen.

Weisen Sie auch auf besondere Gefahrenpunkte hin.

Der kürzeste Weg muss nicht der sicherste sein!

Es ist auch sehr wichtig, dass Sie Ihr Kind zur Selbständigkeit erziehen. Ein selbstsicheres Kind, das Gefahren richtig einzuschätzen gelernt hat, ist weniger gefährdet als ein überbehütetes.

Bitte verzichten Sie weitestgehend darauf, Ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen. 

Wenn der Schulweg in kleinen Gruppen zurückgelegt wird, erhöht sich für das einzelne Kind die Sicherheit (weitere Gründe hierfür finden Sie unter dem Menüpunkt Aktionstage "Zu Fuss zur Schule").

 

 

Schülerbeförderung

Wenn Ihr Kind an der Schülerbeförderung teilnimmt, werden Sie gebeten, sehr eindringlich auf Ihr Kind einzuwirken, dass es sich sowohl beim Warten an der Bushaltestelle, beim Einsteigen und Verlassen des Busses als auch während der Fahrt seinen Mitschülern gegenüber rücksichtsvoll und dem Busfahrer gegenüber höflich verhält und dass es für sich selbst und für die übrigen Kinder keine Gefährdung darstellt.

Andererseits sollten Sie uns Dinge mitteilen, die Ihnen im Zusammenhang mit der Schülerbeförderung negativ auffallen und die kritikwürdig sind, damit hier Abhilfe geschaffen werden kann.

Vor der Aushändigung der Busfahrkarten müssen Sie uns bitte ein aktuelles Lichtbild Ihres Kindes einreichen, das wir dann in die Fahrkarte einschweißen.

 

 

Unterrichtsausfall bei schlechter Witterung

(Schnee- und Eisglätte, Sturm, Überflutung, ...) Es gilt die folgende Regelung:

Der Unterrichtsausfall wird durch den Rundfunk bekannt gemacht. Hören Sie bei entsprechender Witterung NDR 2 oder NDR 1 Radio Niedersachsen. Auch die Schulleitung erhält keine weiteren Informationen.

Bei schlechter Witterung ohne offiziellen Unterrichtsausfall entscheiden Sie angesichts der örtlichen Verhältnisse selbst, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Behalten Sie Ihr Kind wegen der schlechten Wetterlage zu Hause, ist es in jedem Fall entschuldigt.

Kinder, die trotz Unterrichtsausfall zur Schule kommen, werden laut Stundenplan in der Schule betreut. Das gilt auch für die beantragte Betreuung für die Klassen 1 und 2.

 

Umweltschule Europa

Unsere Schule ist mehrfach als Umweltschule Europa ausgewiesen.

Wir möchten Sie bitten unser Bemühen zu unterstützen, Müll und Abfall umweltbewusst zu trennen und mit dem Sammeln von Briefmarken und Korken soziale Projekte zu unterstützen. Bitte achten auch Sie bei der Beschaffung von Arbeitsmaterialien auf Umweltverträglichkeit und Recycling.

 

Läusebefall

Es ist sehr unangenehm aber keine Schande, wenn sich Läuse eingeschlichen haben. Das kann jeden treffen. Wenn Läuse festgestellt werden, erhalten Sie ein Merkblatt über den Kopflausbefall mit wichtigen Hinweisen zum Verhalten in den betroffenen Familien.

Des Weiteren erhalten Sie ein Formular mit 2 Erklärungen zur Erst- und Zweitbehandlung, welches Sie uns bitte ausgefüllt zukommen lassen.

Die betroffenen Kinder können direkt nach der Erstbehandlung ohne ärztliches Attest die Schule wieder besuchen, wenn Sie die Erklärung zur Erstbehandlung vorlegen.

Die Schule kann ein ärztliches Attest einfordern, wenn trotz der Zweitbehandlung nach 8-10 Tagen innerhalb von 4 Wochen erneut eine Läusebefall festgestellt wird. 

 

 

Praktische Sport- und Schwimmkleidung

Mit der Einschulung bekommen Sie den Stundenplan für die Klasse, der Ihr Kind angehört. Dann wissen Sie auch, wann in der Klasse Sport- und Schwimmunterricht erteilt wird.

Eine Bitte der Sportlehrkräfte:

Kleiden Sie Ihr Kind am Sport- und Schwimmtag möglichst unkompliziert, damit das Umkleiden möglichst rasch vollzogen werden kann und wenig Zeit vom Unterricht in Anspruch genommen wird. Üben Sie auch das Zubinden der Schuhe. Klettverschlüsse an den Straßen- und Sportschuhen sind eine wesentliche Erleichterung. Die Sportschuhe müssen eine helle Sohle vorweisen.

Sport- und Schwimmzeug sollte in einem geeigneten Beutel oder einer Tasche mitgebracht werden. Im Winter empfehlen wir Ihnen, Ihrem Kind eine Mütze oder Kapuze mitzugeben. 

 

 

Zeugnisse und Noten in der Grundschule

Nach dem ersten Schulhalbjahr in Klasse 1 werden keine Zeugnisse erteilt. Das Zeugnis am Ende des ersten Schuljahres enthält Beschreibungen der Lernstände in den Lehrgängen

• Lesen

• Schreiben

• Rechnen (Mathematik)

Daneben werden Aussagen über das Arbeits- und Sozialverhalten gemacht. Ferner gibt es noch Angaben zu besonderen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen.

Es werden keine Noten erteilt.

Das erste Zeugnis mit Noten wird im 3. Schuljahr erteilt.

Von Klasse 1 gehen die Kinder ohne Versetzung über in Klasse 2.

Es gibt keine Nichtversetzung. Es besteht aber die Möglichkeit des freiwilligen Zurücktretens auf Antrag der Eltern nach vorheriger gründlicher Beratung zwischen Eltern und Klassenlehrkraft. Die Entscheidung hierüber fällt die Klassenkonferenz.

Nach Klasse 2, 3 und 4 kann die Zeugniskonferenz die Nichtversetzung aussprechen. Das Schuljahr muss in diesem Fall wiederholt werden.

Nur an den regulären Ausgabetagen der Zeugnisse endet der Unterricht nach der dritten Stunde um 11.05 Uhr. An diesen Tagen findet keine Betreuung statt. 

 

Schulengel.de

Wie das kostenlose Sammeln von Spenden für unsere Schule genau funktioniert, lesen Sie hier.

 

Sprechstunde durch das HiBUZ an unserer Schule (findet zur Zeit nicht statt)

Das HiBUZ bietet eine Sprechstunde für Lehrkräfte und Eltern an, die die Bereiche Lernen, Sprache und Verhalten umfasst.

Inhalte der Sprechstunde können sein :

  • die Eingrenzung auf den jeweiligen Unterstützungsbereich Lernen, Sprache oder Verhalten
  • Koordinierung der Bereiche Lernen und Sprache
  • die Vermittlung einer HiBUZ-Beratung, wenn sich im Gespräch der Schwerpunktbereich emotionla-soziale Entwicklung (Verhaltensauffälligkeiten) herausstellt
  • Austausch von Fachinformationen
  • kollegialer Austausch unter Lehrkräften
  • grundsätzlich sind alle Fragen erwünscht.

 

Beratung durch das HiBUZ (findet auch weiterhin statt)

Dieses Beratungsangebot im Bereich der emotional-sozialen Entwicklung (Verhaltensauffälligkeiten) richtet sich gleichermaßen an Eltern, Lehrkräfte und Schüler. Das Ziel ist die gemeinsame Suche nach einer schulischen Perspektive. Die kostenfreie Beratung wird in einem Zweierteam durchgeführt unterliegt der Schweigepflicht. Das HiBUZ bietet dann in seinen eigenen Beratungsräumen für die etwa einstündigen Gespräche eine störungsfreie Umgebung. Ihr Ansprechpartner ist Herr Besler unter  Telefon 0 51 21 - 28 05 93.

Wenn Sie möchten, können Sie vor der Beratung Kontakt aufnehmen.

Bei der Eingrenzung der Besprechungspunkte kann Ihnen der Meldebogen behilflich sein.

Dies ist aber keine notwendige Voraussetzung für eine Beratung.

 

 

 Die letzte allgemeine Elterninfo finden Sie im Bereich "Eltern intern". 

 

 

 


Für die Betrachtung wird z.B. der Adobe Reader benötigt.

 

 

Öffnungszeiten der Schule:

Die Grundschule Holle ist ab 7.45 Uhr geöffnet.

Büro-Öffnungszeiten:

Das Büro ist montags bis freitags von 7.30 - 11.00 Uhr von Frau Beelmann besetzt.

Unterrichtsbeginn:

Für alle Klassen beginnt der Unterricht um 8.15 Uhr.

Internet-Adresse:

http://www.grundschuleholle.de

Adresse:

Bahnhofstraße 13        

31188 Holle

Telefon:

05062/8431    

Fax:

05062/963256

E-Mail:  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterkategorien

Umweltschule in Europa
Seit 1995 wird das Projekt „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ in Niedersachsen für alle Schulen angeboten. Es ist mit ca. 340 teilnehmenden Schulen heute das größte schulische Netzwerk in unserem Bundesland.
Die Schulgemeinschaften der Umweltschulen verfolgen das Ziel, über einen Zeitraum von zwei Jahren durch konkrete Maßnahmen die Bereitschaft zu umweltgerechtem Verhalten zu erhöhen. Die international abgestimmten Themen sind Energie/Klimaschutz, Recycling/Abfall, Wasser sowie Mobilität, Fairer Handel und Globales Lernen (vgl. www.eco-schools.org). Eines dieser Themen sollte bei der Erst-Teilnahme bearbeitet werden. Darüber hinaus kann jede Schule unter einer Vielzahl von Themen wählen.
Wir, die Grundschule Holle sind dabei!